IKEA Küchenaufbau . . .

Also mein Urlaub ist nun bereits seit Mittwoch vorbei und der Küchenaufbau ist fast geschafft. Es fehlt jetzt nur noch der Anschluss des Waschbeckens, der Armatur und meiner Spülmaschine. Das lasse ich aber von Martin Schulz machen. Weiterhin habe ich heute noch die Dunstabzugshaube bestellt und einige Teile zu IKEA zurückgebracht, die ich dann doch nicht benötigt habe.

Fazit:
So ein Küchenaufbau ist nicht zu unterschätzen, braucht enorm viel Zeit, sollte nicht allein gemacht werden und ist jede Menge Arbeit!

k01 k02 k03 k04 k05 k06 k07 k08 k09 k10 k11 k12 k13 k14 k15 k16 k17 k18 k19 k20 k21 k22

Carport, Zaun, Hecke + Küche

So nun ist mein Urlaub fast zu Ende und leider bin ich nicht so voran gekommen wie ich es geplant hatte. Immerhin war bis zum 14. Mai schon fast sommerliches Wetter und ich war jeden Nachmittag am Strand und auch in der Ostsee baden 😉

Nun aber zum aktuellen Stand:

  • Carport wurde bisher nicht geliefert – muss ich morgen nachfragen, da es vor Pfingsten keine Möglichkeit mehr gab nachzufragen
  • Zaun leider nicht neu gesetzt – Termin nun auf den 16. Juni gelegt – hoffe das es dann klappt
  • Küchenaufbau sehr zeitintensiv und nicht trivial – gesonderter Bericht und Bilder folgen, bin aber noch nicht fertig – morgen erster Weg IKEA Rostock
  • Kirschlorbeer Hecke ist gepflanzt
  • Mutterboden verteilt

Es geht natürlich voran, jedoch braucht es doch mehr Zeit und selbst wenn das Carport gekommen wäre, hätte ich es wohl aufbauen können, die Küche wäre dann aber noch nicht so weit – jedoch auch noch nicht fertig. Hab den Aufwand, gerade was den Küchenaufbau angeht, völlig falsch eingeschätzt – vor allem wenn man es allein macht.

Da ich jedoch bisher noch keine Küche aufgebaut habe, ist diese Erfahrung unschätzbar viel wert, denn nun weiß ich was es bedeutet – da wird sich eine IKEA Küche von einer anderen Küche wohl nicht wirklich unterscheiden.

Hecke5Hecke1 Hecke2 Hecke3 Hecke4 Mutterboden Mutterboden1Kueche1Kueche2

Garten und Strand

. . . so kann ich das Wochenende zusammenfassen. Und auch mein Rasen wächst, zwar langsam – jedoch hat es auch in der vergangenen Woche nur wenig geregnet. Die kommende Woche verspricht da keine Besserung und das ist auch ganz gut – es steht einiges an.

  • Carport soll kommen und muss aufgebaut werden
  • Zaun wird neu gesetzt
  • Kirschlorbeer soll geliefert werden und muss dann eingepflanzt werden
  • Meine Küche soll kommen und die muss ich dann aufbauen

Also viel zu tun in meiner Urlaubswoche – wenn das Wetter wirklich so frühsommerlich bleibt, werde ich aber am Nachmittag sicher an den Strand gehen.

Wochenendwerk1 Wochenendwerk2 Wochenendwerk3Strand_08052016_Insel_PoelDer_Raps_auf_Poel

Tageswerk am Samstag

Nachdem auch das letzte verbleibende Holz eingelagert ist auf der Insel Poel, konnte ich gestern zumindest bis ans Gartenhaus den Boden umgraben – Wetter hat ja super mitgespielt.

Und dann habe ich es noch kurz bevor dem Regen hinbekommen meinen Müllunterstand fertig zu stellen und auch Dachpappe drauf zu nageln. Gut, gestrichen muss der Unterstand noch werden, aber das eilt nicht und ich kann das in einem Rutsch machen, wenn ich die Dachüberstände des Hauses streiche.

Heute Morgen habe ich aber echt nicht schlecht gestaunt – Schnee!

Mal sehen was ich heute noch schaffen kann, wenn es etwas abgetrocknet ist.

G1 G2 G3 G4MU1 MU2 MU3 MU4 MU5 MU6 MU7 MU8

Ein Berg Steine

Nach Abschluss der Pflasterarbeiten in der letzten Woche steht nun auch an, dass ich mich etwas um die Außengestaltung kümmere. Ergo zuerst einmal die restliche Erde verteilt und geglättet. Es ist unglaublich wie viel Steine noch in der Erde sind, wenn man das Erdreich einmal umgräbt! Wenn es nachts nicht unter 6 Grad fällt, kann man Rasen sähen – gesagt, getan. Nun hoffe ich das es auch ab und zu mal regnet. Gartenarbeit kann ganz schön schweißtreibend sein – macht aber auch Spaß 😉

SteineGartenarbeitWesten02NordwestenNorden Norden02 Suedwesten Westen

Pflasterarbeiten KW14-2016

Zum Glück hat das Wetter in dieser Woche gehalten und so konnten die Pflasterarbeiten am Freitag gegen ca. 15 Uhr vom Team ATS – Steffen Streeck abgeschlossen werden. Vielen Dank noch einmal an Alle – Super Arbeit! Und so sieht es jetzt aus. Die H-Anker sind ebenfalls bereits gesetzt und somit kann also mein Carport ab 10. Mai kommen.

1.Pflastersteine 2.Carportstellplatz 3.Hausweg 4.Hausweg_Osten 5.Hausweg_Sueden 6.Stellplatz_und_Hausweg 7.Westen_und_Terrasse 8.Norden 9.Sueden 10.Westen 11.von_Sueden 12.von_der_Strasse

Die letzten zwei Tage

So ist es also in den letzten zwei Tagen vorangegangen – Wetter hat zum Glück mitgespielt und der Haussockel wurde auch schon einmal gestrichen. Am morgigen Samstag werde ich den Sockel ein zweites Mal streichen und somit steht dem Pflastern in der kommenden Woche nichts mehr entgegen. Wir werden es sehen. Jedenfalls habe ich mich für den Stein in Anthrazit entschieden – auch für die Borte und der Weg zum Haus wird in rot gepflastert.

Borte_Hauseingang Borte_Norden Borte_Norden_Hauseingang Borte_Norden1 Borte_Osten Borte_Sueden Grenzpunkt_Osten Kies Osten Osten2 Terrasse_Westen Westen

Der Bagger ist wieder da!

Heute hat Steffen Streeck seinen Bagger gebracht und morgen geht es also los mit den Pflasterarbeiten. Der Haussockel wurde bereits am Dienstag einmal freigelegt und gestrichen – jetzt kann der Anstrich gegen die Feuchtigkeit aufgebracht werden.

Morgen geht’s dann mit den Erdarbeiten und dem Setzen der Borten los – bevor dann in der nächsten Woche gepflastert werden kann.

Ich werde weiter berichten 😉

Bagger Haussockel1 Haussockel2